Freundeskreis für die Partnerschaft mit Krynica-Zdrój e.V.
              Freundeskreis für die Partnerschaft mit Krynica-Zdrój e.V.
Pfingsten 2010-2

_________________________________________________________________
Pfingen 2010-1

_________________________________________________________________

19. Mai 2010

_________________________________________________________________

Kränze für Opfer des Zweiten Weltkriegs niedergelegt

08.05.1008.05.10|HNA-Online

Bad Sooden-Allendorf. Politiker aus Hessen und Thüringen haben am Samstagnachmittag bei einer Veranstaltung auf dem Gelände des Grenzmuseums Schifflersgrund des 65. Jahrestages des Kriegsendes gedacht.

Thüringens Landtagspräsidentin Birgit Diezel (CDU) betonte, der 8. Mai stehe als Datum für das Kriegsende, aber auch für Wiederaufbau und Neubeginn. Für diese Chance müsse man dankbar sein. Mit dem 8. Mai 1945 verbinde sich aber auch die berechtigte Hoffnung, dass alle etwas aus der deutschen Geschichte gelernt haben. Der hessische Landtagsvizepräsident Heinrich Heidel (FDP) sagte, das Datum des 8. Mai rufe dazu auf, innezuhalten. Der 8. Mai 1945 stehe für den Zusammenbruch, aber auch für den Neuanfang. Beide Politiker legten Kränze am Mahnmal für die Wiedervereinigung nieder.
Hauptredner war der polnische Botschafter in Berlin, Dr. Marek Prawda, der neue Chanen beim Ausbau der deutsch-polnischen Beziehungen sieht. Man sei dabei, die Vorbehalte zu überwinden. Prawda erinnerte an den Beitrag Polens zur friedlichen Revolution in der DDR 1989. Dazu habe die polnische Solidarnoc-Bewegung eine wichtige Vorarbeit geleistet. Der Diplomat rief dazu auf, nationales Denken zu überwinden: "Freuen wir uns über das vereinigte Deutschland." (wke)
__________________________________________________________